Julia Meladin x Yu

»Gänsehaut«


Single | VÖ: 31.05.2024

Pressetext

Zusammen mit Yu sorgt Julia Meladin auf ihrer neuen Single für „Gänsehaut“

Julia Meladin hat die Gabe, ihre Zielgruppe mit ihren ehrlichen Texten auf unnachahmliche Art und Weise zu berühren – ein Ansatz, den auch der Musiker Yu in seiner Musik verfolgt, allerdings mit selbstironischem Unterton und deutlich politischer Message. Folglich wundert es nicht, dass die beiden Musiker*innen innerhalb kurzer Zeit über ihre Social-Media-Kanäle auf sich aufmerksam machen konnten. Julia Meladin wurde mit ihrem einzigartigen Mix aus Pop Punk, Rock und emotionalen Klavierballaden von VEVO auf die Short List der „Prio Newcomer 2024“ gewählt. Nach der erfolgreichen Single „10 von 10“ (2,5. Mio. Spotify Streams) landete ihr Song „Beispiel daran“ auf Platz 20 der „Viral 50 – Germany“ Spotify Playlist, während sie auf ihrer Debüt-EP „Leben meiner Träume“ (29.03.2024) mit über 6,5 Mio. Streams und 3,5 Mio. Videoaufrufen den Status einer Newcomerin fast schon abstreift. Mit der gemeinsamen Vision, oft übersehene Themen in den Fokus zu rücken, widmen sich Julia Meladin und Yu auf ihrer neuen Single erstmals der Liebe und dem inneren Drang, Gefühle zuzulassen – wenn auch mit Risiko.

Über 280.000 Menschen folgen Julia Meladin auf TikTok, wo sie ihre Fans in den Prozess des Songwritings mitnimmt. So sang sie im Juni 2023 die Strophe und den Refrain von „Gänsehaut“, während sie sich selbst auf dem Klavier begleitete und teilte diese rohe Aufnahme mit ihren Follower*innen. 100 Creations auf das Originalvideo zur Folge wurde auch Yu zufällig darauf aufmerksam und kommentierte den Post ebenfalls und fragte, ob es auf dem Track noch einen freien Part gäbe. Inspiriert von der ersten Hälfte, schrieb er einen eigenen Part und sang diesen als Antwort auf Julias Strophe und Refrain ein, womit er dem Track eine neue Facette beisteuerte, die stimmiger nicht sein könnte. Yu hat selbst mehr als 165 Tausend Follower*innen auf den sozialen Medien und schreibt gesellschaftskritische, oft ironische und sarkastische Musik, wie er mit seinem Song „Au Revoir“ unmissverständlich klar macht. Als Alligatoah plötzlich Teil seiner Follower wurde und auf den Singer-Songwriter aufmerksam machte, wurde der 20-jährige Sänger mit seinem Debüt-Album „Die Zweiten Schritte“ und Tracks „Mosphit“ (3,2 Mio. Spotify Streams) und „Unique“ (2,5 Mio. Spotify Streams) schnell für seinen rockigen Popsound bekannt. So fungiert Yus Feature auf „Gänsehaut“ als Antwort auf Julias Strophe und ergibt im Zusammenspiel ein Duett darüber, verliebt zu sein, diese Liebe erst abzulehnen, um sich dann dazu zu bekennen und es gemeinsam zu probieren. „Gänsehaut“ behandelt dabei den inneren Kampf mit den eigenen Gefühlen und der Angst, erneut verletzt zu werden. Wie Julia Meladin selbst sagt:

„Es geht darum, dass man selbst sehr verliebt war und dadurch sehr verletzt wurde. Mit dem Versprechen an sich selbst, sich nicht mehr wieder zu verlieben, kommt es dann doch anders… Man lernt jemanden kennen, entwickelt Gefühle und ist sich nicht sicher, ob man sich darauf einlassen soll oder dagegen ankämpfen soll.“

Auch auf diesem Track steht der Punk getränkte Deutsch Pop Sound von Julia Meladin in voller Blüte auf und ergänzt sich mit dem typisch rockigen Yu Sound. Mit eingängigem Refrain und Mitsing-Appeal ist „Gänsehaut“ ein aufgeweckter Sommer-Song voller Emotionen und Energie, durchweg „tanzbar und mit happy Vibes, denn es ist ja schön, wenn man sich verliebt“, so Meladin. „Gänsehaut“ erschien am 31.05.2024 via Sony Music.

Pressefotos

© Kevin Leno

Termine

… folgt