Rauw Alejandro

»Todo De Ti«


Single | VÖ: 20.05.2021

Pressetext

Große Künstler kennen keine Limits. Sie haben keine Angst vor Experimenten. Den Erfolg in einem bestimmten Genre zu genießen reicht ihnen nicht aus. Wenn das Talent frei fließt ist in der Kunst der Komposition von Hits alles möglich.

Mit nur 28 Jahren ist der puertorikanische Shooting Star Rauw Alejandro bereit Millionen von Fans mit seiner neuen Single „Todo de Ti“ zu begeistern. Eine großartige Single, mit der er die Genres Reggaetón und Urban seiner vorherigen Veröffentlichungen, mit denen er große Erfolge feierte, verlässt und einen echten Sommerhit im Pop Dance Sound liefert. Der Track, produziert von Mr. NaisGai, erinnert an James Brown, Bruno Mars und die auf den Dancefloors allgegenwärtige 80s Nostalgie.

Im atmosphärisch starken Video zum Song mit einem Gastauftritt von Basketball Legende Shaquille O’Neal präsentiert Rauw seine Fähigkeiten als charismatischer Performer ebenso wie als Tänzer.

„Todo de Ti“ Video: https://youtu.be/CFPLIaMpGrY

„Ich liebe es Sachen anders zu machen und habe keine Angst Neues auszuprobieren“, sagt Rauw mit der Spontaneität, die auch seine Musik auszeichnet. „Auf meinem erstem Album Afrodisíaco, fokussiere ich mich auf meine musikalischen Wurzeln, aber ich würde mich nie auf ein einziges Genre limitieren. Ich habe in Puerto Rico mit Sounds experimentiert und dabei ist diese Single entstanden, die einfach perfekt für den Sommer ist.”

Rauw Alejandro hat sich seit 2017 schnell zu einer Schlüsselfigur in der Latin Music Szene entwickelt. Mit erfolgreichen Kollaborationen mit Künstlern wie Luis Fonsi, Camilo, Farruko, Selena Gómez und seinem Freund aus Kindertagen Anuel AA. Sein Debütalbum Afrodisíaco ist mit fast 4 Milliarden Streams ein internationaler Erfolg.

Mit seinem unwiderstehlichen Song “Todo de Ti” ist der puertorikanische Urban-Star auf dem Weg zum Sommerhit. Der Song hat innerhalb weniger als einer Woche mehr als 10 Mio Audio Streams und 17 Mio Video Views erreicht. Aktuell steht er auf Platz 2 der Spotify Global Charts.

Pressefotos

© Sony Music